HAZE_20

FRIENDSHIP IS MY WILDIN’ OUT Fr.23.8 @ YipYab

Dieser Tage lese ich allerhand Alarmierendes von der sexuellen Verwahrlosung junger Menschen. 13-, 14-Jährige, die Handy-Pornos von Ass-2-Mouth Orgien auf den verwaisten Dächern Berlin-Marzahner Plattenbausiedlungen filmen.

Dann halte ich kurz inne, schließe die Augen,
nicke unmerklich und denke mir »So ist’s recht.«

Klar. Vielleicht sind die Kids gefühlskalt und abgestumpft. Vielleicht rösten sie aufgespießte Tauben über ihren brennenden Scout-Schulränzen – ABER – Immerhin passiert da was. Bei uns ging in dem Alter NICHTS.

Als ich mit 13 mit knallroten Wangen und schwitziger Stirn den ersten Teil von »AMERICAN PIE« sah, wusste ich s e h r genau, dass in absehbarer Zeit keine russische Austauschstudentin namens Nadya in Sicht war, die blöd genug gewesen wäre, es sich in meinem Bett (»Festung der Einsamkeit«) vor laufender Webcam zu besorgen. Alles was mir blieb, war eine feste Spange voller Essensresten und der Gedanke, dass ich beim Aufstehen besser die Kinozeitschrift vor den Schoß meiner Freeman T. Porter Baggy halten sollte, wenn ich nicht als perverser Sittenstrolch aus dem CineMaxx gejagt werden wollte.

Das alles änderte sich schlagartig, als die große Zeit der Hauspartys anbrach. Klar, auch hier keine Rede von der großen American-Pie-esken College-Orgie, mitsamt Bierbong aus dem ersten Stock, volltrunkenen Cheerleadern und einer sexgeilen MILF wie Mrs Stifler – Aber immerhin Berentzen Apfel, Eltern im Nebenzimmer und Flaschendrehen. Der bloße Gedanke lässt mich noch heute nervös mit der Zungenspitze Nudelreste aus meiner seit nunmehr einem Jahrzehnt verschwundenen Zahnspange pulen.

Aber ich will nicht undankbar sein.

Inzwischen hatte auch ich meinen fairen Anteil am Eskalationen und Filmrissen, Triumphen und Blamagen. Ich habe in all diesen Nächten so manche Kerbe in meine Bettkante geschlagen. Habe mich und alle die mich kennen auf die Knochen blamiert. Bin auf dem Heimweg in Tram, U- und S-Bahn eingeschlafen und habe, möchte ich fast sagen, das In- und Umland schlafenderweise im Öffentlichen Personennahverkehr bereist.

Trotzdem halte ich auch heute von Wochenende zu Wochenende die Augen auf ob sie noch einmal kommt. Die perfekte Hausparty. American Pie in Vollform. Ein Orkan aus Abenteuer und mitten im Auge des Sturms eine Couch. Auf ihr die schönste MILF die jemals ein Kind gebar.

Sie trägt ein Sommerkleid, das über und über mit einem Muster aus Apfelkuchen bedruckt ist (Get it? Get it?).
Kaum sind wir ins Gespräch gekommen, klagt sie mir auch schon ihr Leid: Sie ist frisch aus Berlin-Marzahn nach München gezogen, nachdem sie verstörende Sex-Videos auf dem Handy ihres gerade erst 13-Jahre alten Sohnes gefunden hatte, er scheint ihr zu entgleiten.

Ich schüttele im Zeitlupentempo den Kopf, nehme sie verständnisvoll in die Arme und raune in ihr Ohr: »Sie werden so schnell erwachsen, nicht? Lass den Dingen einfach ihren Lauf. Komm, schauen wir mal nach ob wir das Schlafzimmer der Eltern finden.«

Sie nickt, ich greife ihre Hand und wir wandern über ein Meer aus roten Plastikbechern, vorbei an den Jungs die gerade auf dem Balkon im 1. Stock eine Bierbong installiert haben, hinauf ins Obergeschoss.

⟱ ⟱ ⟱ ⟱ ⟱ ⟱ ⟱ ⟱ ⟱ ⟱ ⟱ ⟱ ⟱ ⟱
☞FRIENDSHIP IS MY WILDIN’ OUT

☞ MENSCHENVERACHTENDE HAUSPARTY SPECIALS tba
☞ SPECIAL GUEST DJ APPEARANCE tba
☞ Haze DJs
☞ Hip Hop || Bass
☞ Fr. 23.8.